Am 16. April 1914 macht der Schweizer Maler Paul Klee in sein Tagebuch den folgenden Eintrag: "Die Farbe hat mich. Ich brauche nicht nach ihr zu haschen. Sie hat mich für immer, ich weiß das. Das ist der glücklichen Stunde Sinn: ich und die Farbe sind eins. Ich bin Maler." August Macke, der Begleiter von Paul Klee und Paul Moilliet, schafft auf der knapp zweiwöchigen Tunisreise weit über hundert Zeichnungen und 38 Aquarelle. Letztere zählen heute zu den Höhepunkten der Malerei des 20. Jahrhunderts.

Schon Paul Klee und August Macke waren von den Farben Tunesiens begeistert.

In der Kroumirie waren die Maler nicht. Doch auch die dortigen Farben hätten ihnen sicher gefallen. Zumal man einer derartigen Fülle von Braun-, Grau- und Grüntönen in Tunesien wohl nur in der Kroumirie begegnet.

Ain Kroumir - Portal für Tourismus in Nord-Tunesien © Matthias Schwincke 2014 - Impressum