Ein paar Worte aus B.

Ein paar Worte aus B.

Mit einem Mausklick auf das Foto aus der Berliner Gedächtniskirche erfahrt ihr mehr über einige meiner Gedanken und Eindrücke nach dem Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin.

Rotkäppchens Rage

Rotkäppchens Rage

Mit einem Mausklick auf das Foto eines Redners auf der Avenue Habib Bourguiba aus dem Januar 2011 erfahrt ihr mehr über die aktuelle Bedrohung Tunesiens durch junge islamistische Kämpfer. Wie ein aktuelles deutsch-tunesisches Projekt in Nordwest-Tunesien zeigt, gibt es dazu allerdings auch eine Gegenbewegung.

Erinnerung an Ali

Erinnerung an Ali

Mit einem Mausklick auf das Bild aus der IJAB-Konferenz in Bonn vom November 2015 erfahrt ihr mehr über meine dortige Begegnung mit Ali. Wie ich am Silvesterabend rückblickend feststellte, zählt diese zu meinen bewegendsten und anregendsten Erlebnissen des letzten Jahres.

Wenn aber Frieden

Wenn aber Frieden

Mit einem Mausklick auf das frühchristliche Grabmosaik aus dem Bardomuseum in Tunis erfahrt ihr, warum es Tunesien wohl zur Zeit wie dem Mann auf dem Bild geht. Ins eine Ohr flüstert der Spatz der Sicherheit, ins andere Ohr die Taube der Demokratie.

Hauptsache „Security“?

Hauptsache „Security“?

Mit einem Mausklick auf das Bild von der neuen Sicherheitskontrolle vor der römischen Ausgrabungsstätte Bulla Regia erfahrt ihr mehr über meine aktuellen Eindrücke aus (Nordwest-)Tunesien. Leider fallen diese eher zwiespältig aus.

Nicht mehr ganz dicht?

Matthias Schwincke
20 Apr
Nicht mehr ganz dicht?

Mit einem Mausklick auf das Bild aus dem „Insektenauge“ im Park der Sinne in Hannover öffnet sich ein kurzes Gedicht, dass ich vor ein paar Jahren verfasst habe. An dessen Aktualität hat sich seitdem nichts verändert. Über die Links könnt ihr übrigens die sehr interessante Studie „Body Counts“ zu den Opferzahlen im Krieg gegen den Terror aufrufen.

Apropos Terror

Apropos Terror

Mit einem Mausklick auf das Bild vom Januar 2011 erfahrt ihr mehr über Terrorismus in Tunesien. Der Anlass ist eine soeben erschienene Studie der Stiftung für Wissenschaft und Politik in Berlin. Das Tunesien-Kapitel habe ich genauer gelesen und im folgenden zusammengefasst.

Labyrinth der Gewalt?

Labyrinth der Gewalt?

Mit einem Mausklick auf das Bild von einem römischen Mosaik im Bardo-Museum in Tunis erfahrt ihr mehr über meine Sicht auf Tunesien nach dem Attentat. Denn eins ist sicher: So schnell – wie namhafte deutsche Zeitungen fürchten – werden sich die Tunesierinnen und Tunesier ihre neu gewonnene Demokratie nicht wieder nehmen lassen.

Weihnachtsbaum mit Oliven

Weihnachtsbaum mit Oliven

Am Baumstamm stehend oder auf einem Ast liegend – auch ein Jahresrückblick ist eine Frage der Perspektive. Mit einem Mausklick auf das Bild des Olivenbaum-Riesen „Sidi Bou Zitoun“ könnt ihr lesen, was und wer mir zum ausgehenden Jahr in den Kopf kommt.

Quo vadis Carthago?

Quo vadis Carthago?

Mit einem Mausklick auf das Foto von drei tunesischen Nationalflaggen auf Halbmast vor dem Flughafen Tunis-Carthage geht es um die aktuelle Lage in Tunesien nach dem zweiten politischen Mord an Mohamed Brahmi. Beim genauen Hinsehen kommt die derzeitige Eskalation nicht unbedingt unerwartet. Allerdings macht diese Einsicht die unübersichtliche Situation leider keineswegs besser.

Ain Kroumir - Portal für Tourismus in Nord-Tunesien © Matthias Schwincke 2014 - Impressum