Die Kroumirie bietet ein abwechslungreiches Angebot für kleinere und größere Ausflüge. Die weitläufigen Strände, Dünenlandschaften und Pinienwälder zwischen Tabarka und Nefza laden ein zum Pferderitt, zur Vogelbeobachatung und zur prähistorischen Spurensuche. Die üppige Macchia und der Kermeseichenwald des ansteigenden Berglands sind ideale Reviere für Kräuter- und Heilpflanzensammler. Die urwüchsigen Korkeichenwäldern und tief eingeschnittenen Täler um Ain Draham und Beni M´tir sind ein Ausflugsparadies für Wanderer, Jäger, Mountainbiker, Reiter und Pflanzenkenner.

Ob Sportler, Kulturliebhaber oder Naturfans – in der Kroumirie findet jeder sein Ausflugsziel.

Für Naturliebhaber sind die zwei Nationalparks El Feija und Ishkeul sowie die schroffen Steilküsten zwischen Cap Serrat und Cap Negro lohnende Ziele für Tagesausflüge. Kulturinteressierte finden die drei berühmtesten und bedeutendsten Römerstädte Tunesiens von Tabarka aus in erreichbarer Nähe: Chemtou und Bulla Regia (jeweils ca. 60 Kilometer) sowie das UNESCO-Weltkulturerbe Dougga (etwa 150 Kilometer).

Ain Kroumir - Portal für Tourismus in Nord-Tunesien © Matthias Schwincke 2014 - Impressum